RSS:

Wohnungseigentum: Kniffliges Recht verständlich erklärt

11.12.2017

Wissenwertes rund ums Wohnen (c) Linde
Wissenwertes rund ums Wohnen

Wohnungseigentum – das ist der Traum vieler Österreicher. Wenn ein eigenes Haus unerschwinglich ist, bleibt nur die Eigentumswohnung.

Wohnungseigentum bedeutet aber nicht nur häufig ein recht konfliktreiches Miteinander mehrerer Personen in räumlicher Nähe, sondern auch eine Fülle von komplexen Rechtsfragen im normalen Verwaltungsablauf. Etwa wie erfolgt die Abrechnung und was darf der Hausverwalter alles in Auftrag geben?

Wer dem Hausverwalter oder den Nachbarn rechtlich auf die Finger schauen möchte, der ist mit einem neu erschienen Buch im Linde-Verlag bestens beraten. „Rechte und Pflichten als Wohnungseigentümer“ ist bereits die dritte und aktualisierte Ausgabe von Wohnrechtsexperte Walter Rosifka. 

Der Autor stellt leicht verständlich die Grundprinzipien des Wohnungseigentums, wichtige Rechtsvorschriften mit aktuellen Urteilen sowie häufige Probleme und deren Lösung dar.

800 Pferde, 350 Hunde und 44.500 Besucher bei der Amadeus Horse Indoors 2017

11.12.2017

Sport und Show (c) Daniel Kaiser
Sport und Show

In seiner zwölfjährigen Geschichte hat sich Österreichs Pferde- und Hundefest zur Weihnachtszeit von einem 2-Sterne Spring- und Dressurturnier zu einer Veranstaltung mit Weltformat entwickelt. Pferdesportliche Höhepunkte waren die Weltcup-Etappen in der Dressur und im Voltigieren, der mit 100.000 Euro dotierte Sportland Salzburg Grand Prix (1.60 m), das Weltfinale des European Youngster Cup für U25 Nachwuchsreiter (1.55 m), das beeindruckende, kostümierte Mächtigkeitsspringen „JAF High Fly Tour“ über 2.10 m und die einzigartige Hallenvielseitigkeit quer durch und über alle Hallen und Plätze sowie die große Show mit Superstars wie Mélie Philippot, Star-Hundetrainer Wolfgang Lauenburger sowie der  Kinderquadrille mit den Ponies vom Fohlenhof Niederle (GER) zum Thema „Spanische Hofreitschule Mini“.

 

 

Salzburg feiert dritten Saisonsieg gegen den KAC

11.12.2017

Bernhard Starkbaum (EC RBS) und Julian Talbot (KAC) (c) GEPA Felix Roittner
Bernhard Starkbaum (EC RBS) und Julian Talbot (KAC)

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EC-KAC vor 2.805 Zuschauern mit 3:2 und fixierte damit den dritten Saisonsieg gegen die Kärntner. In der Tabelle bleiben die Red Bulls damit auf dem vierten Platz und verkürzen den Abstand auf die Spitzengruppe mit Wien, Linz und Klagenfurt.

Erste Bank Eishockey Liga
EC Red Bull Salzburg – EC-KAC 3:2 (1:1, 1:0, 1:1)
Tore: Pallestrang (5./PP), Harris (33./PP), Schremp (49.) resp. Kapstad (15.), Fischer (55.)
Zuschauer: 2.805

Stille Nacht! Heilige Nacht! – Auf den Spuren des beliebtesten Weihnachtsliedes der Welt

11.12.2017

Das Buch zum Lied (c) SERVUS.
Das Buch zum Lied

Rechtzeitig vor Weihnachten ist jetzt „Das kleine Buch“ über das berühmteste Weihnachtslied erschienen. Am Heiligabend im Jahr 1818 erklang in der Kirche von Oberndorf im SalzburgerLand erstmals das Lied "Stille Nacht! Heilige Nacht!". 200 Jahre später ist es das bekannteste Weihnachtslied der Welt. In mehr als 300 Sprachen und Dialekte übersetzt, wird es von Millionen Menschen rund um den Globus gesungen. 

Franziska Lipp beleuchtet die Hintergründe und zeigt die wichtigsten Orte rund um das wohl bekannteste Weihnachtslied der Welt im SalzburgerLand, in Oberösterreich und Tirol. Die Welt war damals alles andere als heil, als das Lied entstand. Europa war von den Napoleonischen Kriegen geprägt und Oberndorf litt unter der Abtrennung von Bayern.

 

Rote Bullen gastieren bei Olympique de Marseille

05.12.2017

Munas Dabbur (RBS) und Florian Thauvin (Marseille) (c) GEPA Roittner
Munas Dabbur (RBS) und Florian Thauvin (Marseille)

Zum Abschluss der Europa League-Gruppenphase trifft Gruppensieger FC Red Bull Salzburg am kommenden Donnerstag, den 07. Dezember 2017, ab 21:05 Uhr (live auf Sky) im Stade Velodrome auf Olympique de Marseille. Das Spiel wird von einem weißrussischen Schiedsrichter-Team um Aleksei Kubalkov (Assistenten Dmitri Zhuk, Oleg Maslyanko) geleitet.

Die Roten Bullen liegen vor dem letzten Spiel mit elf Punkten bereits uneinholbar vier Punkte vor Verfolger Olympique de Marseille, stehen damit fix in der Knock-out-Phase der besten 32 Europa League-Teams. Dennoch ist für Trainer Marco Rose klar: „Wir sind zwar schon fix qualifiziert, fahren aber dennoch nach Marseille, um ein gutes Spiel zu machen und haben das Ziel, zu gewinnen. Als Gruppenerster wollen wir unseren bisherigen Leistungen in der Europa League gerecht werden. Außerdem gilt es, für Österreich Punkte in der UEFA-Fünfjahreswertung zu holen.

 

Gastein wird Gastgeber von globalem Trailrunning-Event

04.12.2017

Gastein praesentiert neues Sport-Event(c) SLT
Gastein präsentiert neues Sport-Event

Gastein im SalzburgerLand wird zum Schauplatz eines globalen Sport-Events, der in vielerlei Hinsicht neue Maßstäbe setzt: Die adidas INFINITE TRAILS World Championships. Dieses langfristig konzipierte Event ist eines der großen Projekte von adidas im Geschäftsbereich Outdoor, mit dem sich die Weltmarke als zentraler Akteur im Trailrunning positioniert.

Wenn am Freitag, den 22. Juni 2018 um 17:00 Uhr 333 hochkarätige Trailrunning-Teams aus aller Welt aufgereiht an der Startlinie in Gastein im SalzburgerLand stehen, dann haben sie ein gemeinsames Ziel: sie wollen Weltmeister werden!

Erste Bank Eishockey Liga: Bittere Niederlage gegen Linz in der Schlussminute

01.12.2017

Michael Ouzas (Black Wings) und Ryan Duncan (EC RBS) (c) GEPA pictures
Michael Ouzas (Black Wings) und Ryan Duncan (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg unterlag im Heimspiel der Erste Bank Eishockey Liga gegen den EHC LIWEST Black Wings Linz vor 2.721 Zuschauern mit 4:5, hätte sich aber zumindest die Verlängerung mehr als verdient. Der entscheidende Treffer der Linzer fiel in der Schlussminute, nachdem die Salzburger erst kurz davor noch ausgeglichen hatten.

 

Erste Bank Eishockey Liga, 24. Runde:

EC Red Bull Salzburg – EHC Liwest Black Wings Linz 4:5 (2:2,1:0,1:3)
Schiedsrichter: NIKOLIC/STOLC, 2.700 Zuschauer;
Tore RBS: Duncan (8./pp;58./sh), Stajnoch (20.), Harris (35./pp)
Tore EHL: Lebler (15.), Gaffal (16.), Schofield (41.), Hofer (44./pp2), Locke (60.)

tipico Bundesliga: Salzburg stürmt auch gegen Mattersburg zum Erfolg

30.11.2017

Der Erfolgslauf von Fußball-Meister Salzburg geht auch gegen den SV Mattersburg weiter, wenn gleich es ein mühevoller Arbeitssieg war. Dank zwei Tore im Finish steht es am Ende dann doch 2:0 (0:0) und am Punktekonto kommen weitere drei Punkte hinzu.

Die beeindruckende Bilanz: Elf Runden ist der FC Red Bull Salzburg nun schon ungeschlagenen und haben in den ersten 17 Runden 40 Punkte geholt. Das hat es in der gesamten Klubgeschichte von Red Bull Salzburg noch nie gegeben

Die Fans mussten lange auf Tore warten, den in dem Match auf nassem Boden rackerten sich beide Mannschaften gehörig ab. Die Gäste aus dem Burgenland hatten in der ersten Hälfte die besseren Chancen als der Meister, am Ende schrammten sie unglücklich an der Sensation vorbei.

Red Bulls wollen im ‚Derby‘ mit Linz zweiten Heimsieg

29.11.2017

Der EC Red Bull Salzburg bestreitet in den kommenden Tagen in der Erste Bank Eishockey Liga gleich zwei Heimspiele. Morgen, Donnerstag, ist der EHC LIWEST Black Wings Linz zu Gast (19:15 Uhr, live auf Sky Sport), und am Samstag geht es neuerlich gegen den HC Orli Znojmo (19:15 Uhr, Ladies Night). 

Aber zunächst ist der Fokus nur auf die Linzer gerichtet. Einerseits halten die Oberösterreicher den dritten Platz und gehören damit zu den aktuellen Spitzenteams der Liga, andererseits haben sie zuletzt viel an Boden verloren bzw. Spiele; in den letzten acht Runden stehen nur zwei Siege zu Buche, wobei die jüngsten zwei Niederlagen aus den Begegnungen zuhause gegen Wien und in Zagreb – jeweils mit 3:4 – resultierten.

RACINO GRAND PRIX mit Herzschlagfinale: Christian Juza im Stechen knapp geschlagen

27.11.2017

Juza Christian (c) Horse Sports
Juza Christian

Was für eine spannende Entscheidung im zweiten der insgesamt drei nationalen RACINO GRAND PRIX: Insgesamt sieben Teilnehmerpaare konnten den von Edi Petrovic und Andreas Bamberger designten S*-Parcours fehlerfrei beenden und somit das erhoffte Ticket fürs Stechen lösen. Dort sah alles nach einem Salzburg Sieg aus, denn Christian Juza ließ im Sattel von „Lena 490“ mit einer Speedrunde aufhorchen. Doch Schlussreiter Willi Fischer wollte es nochmals ganz genau wissen….

Die Saison 2017 rückt mit großem Schritten dem Ende zu und da dürfen die Indoor-Events im Magna Racino natürlich nicht fehlen. Neben dem internationalen CSI2* und dem gut besuchten CDN-A* im Oktober wartete der Ebreichsdorfer Turnierkalender im November und Dezember mit nicht weniger als drei nationalen Springturnieren auf. 

Fußball Bundesliga: Salzburg verlängert Erfolgsserie auch gegen Rapid

26.11.2017

Andreas Ulmer (RBS) und Joelinton Cassio Apolinario de Lira (Rapid) (c) GEPA pictures Christian Ort
Andreas Ulmer (RBS) und Joelinton Cassio Apolinario de Lira (Rapid)

Die Roten Bullen stürmen weiter von Sieg zu Sieg: Nach der Europa League jetzt der nächste Sieg in der Bundesliga und das im Spitzenspiel gegen Rapid! Vor der Traumkulisse mit über 25.000 Zuschauern holt der Meister mit einem 2:3 Auswärtssieg weitere drei Punkte. Damit verlängert Salzburg seine beeindruckende Bilanz: 17 Pflichtspiel in Folge ohne Niederlage und bereits seit zehn Pflichtspiele von Rapid unbesiegt.

Tipico-Bundesliga, 16. Runde
SK Rapid – FC Red Bull Salzburg 2:3 (1:1)
Allianz Stadion, 25.300 Zuschauer, SR Hameter
Tore: Ljubicic (28.), Hwang (45.+2), Ulmer (46.), Yabo (50.),Kwilitaia (76.)
Gelbe Karten: Hofmann, Galvao, Joelinton, Kwilitaia, Auer bzw. Miranda, Pongracic, Hwang, Ulmer

Deutlicher Heimsieg der Red Bulls gegen Znojmo

25.11.2017

Die Red Bulls spielten munter drauf los und nach nur etwas mehr als einer Minute brachte Thomas Raffl Salzburg in Führung, nachdem er sich die Scheibe nach einem Abpraller von der Bande selbst zurechtgelegt hat. Dann fanden auch die Tschechen ihren Rhythmus und die Partie nahm Fahrt auf. Znojmo testete ein paar Mal Salzburgs Goalie Bernhard Starkbaum und in der elften Minute gelang den Gästen der Ausgleich. Jan Lattner vollendete einen 2 auf 1-Konter mit einem Schuss aus dem rechten Bullykreis. Danach zogen die Salzburger wieder an und beschäftigten die Znojmer Abwehr, während die Tschechen über Konter gefährlich blieben. Nach 20 Minuten blieb es beim gerechten 1:1. 

FC Red Bull Salzburg: „Unser Zwischenfazit ist aktuell sehr, sehr positiv.”

24.11.2017

Christoph Freund und Marco Rose (c) GEPA pictures Felix Roittner
Erfolgsduo: Christoph Freund und Marco Rose

Im Sonntagsschlager der 16. Runde der Tipico Bundesliga geht es für Tabellenführer FC Red Bull Salzburg nach Wien, wo das Duell mit dem Tabellendritten Rapid auf dem Programm steht. Das Spiel im Allianz Stadion beginnt um 16:30 Uhr (live auf Sky, ORFeins) und wird von Markus Hameter geleitet, der schon Referee der letzten drei Aufeinandertreffen dieser beiden Klubs in Wien war.

Der FC Red Bull Salzburg sammelte in den ersten 15 Saisonspielen 34 Punkte (wie zuletzt 2013/14) – nie mehr zu diesem Zeitpunkt einer Spielzeit. Die Roten Bullen sind seit sechs Auswärtsspielen bei Rapid ungeschlagen – erstmals in der Tipico Bundesliga.

 

UEFA Europa League-Gruppenphase: Salzburg souverän im Sechzehntelfinale

24.11.2017

Munas Dabbur und Alexander Walke (c) GEPA pictures Felix Roittner
Rote Bullen rocken Fußball-Europa

Bereits zum vierten Mal dürfen sich die Salzburger über Platz Eins in der Gruppenphase freuen – so oft überigens wie kein anderes Team in diesem prestigeträchtigen internationalen Bewerb. Vor nur rund 6.500 Zuschauern besiegten die Roten Bullen Vitoria Guimaraes souverän mit 3:0 – auf Grund des des 1:1 in den anderen Gruppenspiel zwischen Konyaspor und Olympique Marseille ist der österreichische Meister nicht mehr von der Spitze der Gruppe I zu verdrängen.

Dabur und Ulmer vor der Pause und Hee Chan Hwang nach der Pause machten für die Bullen alles klar. Wie am Rande des Spiels bekannt wurde, hat Hee Chan Hwang seinen Vertrag bei den Roten Bullen vorzeitig verlängert.

Edelweiß-Bergpreis Roßfeld 2018: DTM-Highlights und Scarfiotti-Gedenken zum 60-jährigen Jubiläum

21.11.2017

Rossfeldrennen (c) Maier
Nostalgie am Rossfeld

Im heurigen Herbst war es in den Berchtesgadener Alpen ungewohnt ruhig. Erstmals seit der Premiere des „Internationalen Edelweiß Bergpreises Roßfeld Berchtesgaden“ im Jahr 2013 legte die Zeitreise in die Goldene Ära des Motorsports in diesem Jahr eine Pause ein. Von 28. bis 30. September 2018 kehrt das Oldtimer-Spektakel zurück – rechtzeitig zum 60-jährigen Jubiläum des ersten Bergrennens auf das Roßfeld. 

Die Freunde des historischen Motorsports dürfen sich auf gleich zwei Themenschwerpunkte freuen: Im Zuge des DTM-Schwerpunkts werden nicht weniger als 15 DTM-Boliden, damalige Fahrer und wichtige Zeitzeugen aus der glorreichen Ära der berühmten Tourenwagen-Serie zu bestaunen sein. Und auch an Lodovico Scarfiotti, der 1968 am Roßfeld tödlich verunglückte, wird 2018 erinnert.