Red Bulls feiern ungefährdeten 3:0-Heimsieg gegen Graz

26.09.2022

Der EC Red Bull Salzburg feierte am Sontag in der win2day ICE Hockey League gegen die Moser Medical Graz99ers einen klaren 3:0-Erfolg und bleibt damit auch im vierten Spiel des Grunddurchgangs ungeschlagen. Die Red Bulls waren in der Salzburger Eisarena in den ersten beiden Abschnitten klar die tonangebende Mannschaft und überzeugten mit viel Spielfreude. Für die Tore sorgten Chay Genoway, Peter Schneider und Paul Stapelfeldt mit seinem ICE-Premierentreffer.

Die Red Bulls mussten gegen die Graz99ers neben den Rekonvaleszenten Ty Loney, Paul Huber und Dominique Heinrich auch ohne Lukas Schreier auskommen. Der Verteidiger hat sich am Freitag beim Spiel in Asiago einen Bruch im linken Unterarm zugezogen. Er wurde gestern operiert und fällt nun mehrere Wochen aus. Für ihn ist heute Lukas Hörl eingesprungen, der 19-jährige gebürtige Salzburger aus der Red Bull Eishockey Akademie hat bereits letzte Saison sein Profi-Debüt gegeben und kam heute zu seinem zweiten Einsatz in der ICE Hockey League. 

 

Last-Minute Auftaktsieg gegen spusu Vienna Capitals

16.09.2022

Matt Bradley (Capitals) und Benjamin Nissner (EC RBS) (c) GEPA pictures Gintare Karpaviciute
Matt Bradley (Capitals) und Benjamin Nissner (EC RBS)

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Auftaktspiel der win2day ICE Hockey League gegen die spusu Vienna Capitals mit 2:1. Vor 2.770 Zuschauern brachte Chay Genoway die Red Bulls im Schlussdrittel in Führung. Nach dem späten Ausgleich der Gäste in der 56. Minute gelang Peter Schneider mit etwas Glück 14 Sekunden vor Schluss aber noch der entscheidende Treffer zum ersten 3-Punkter. 

Gleich morgen, Samstag, geht es mit der Neuauflage des Vorjahres-Finalduells weiter, die Red Bulls erwarten Hydro Fehérvár AV19 in der Salzburger Eisarena (19:15 Uhr, Live.ice.hockey).

Bevor es in Salzburg ins Auftaktspiel gegen die spusu Vienna Capitals ging, wurde zuerst der ehemalige Stürmer der Red Bulls Manuel Latusa für seine herausragenden Leistungen mit dem Club geehrt und seine Rückennummer 15 für immer gesperrt. Von 2008 bis 2018 hat der jetzt 38-Jährige für die Red Bulls gespielt und das Salzburger Publikum begeistert. Seine Rückennummer hängt nun unter dem Dach der Eisarena und wird nicht mehr vergeben.

win2day ICE Hockey League 2022/23.: Red Bulls starten Projekt Titelverteidigung

16.09.2022

Head coach Matt McIlvane (EC RBS) (c) GEPA pictures Gintare Karpaviciute.
Head coach Matt McIlvane (EC RBS)

Heute Freitag, beginnt der Grunddurchgang der win2day ICE Hockey League 2022/23. Der EC Red Bull Salzburg startet zuhause vor eigenem Publikum und erwartet zum Auftakt die spusu Vienna Capitals (19:40 Uhr*, Puls 24). Das erste Heimspiel jeder Saison ist bei den Red Bulls traditionell Ladies Night, d.h. am Freitag haben alle Frauen freien Eintritt. Am darauffolgenden Samstag wartet mit Hydro Fehérvár AV19 gleich das nächste Heimspiel und damit die Neuauflage des letztjährigen Finalduells.

 

win2day ICE Hockey League

EC Red Bull Salzburg – spusu Vienna Capitals

Fr, 16.09.2022; Salzburger Eisarena, 19:40 Uhr*

Puls 24

* Der Spielbeginn wurde aufgrund des Retirements von Manuel Latusa um 10 Minuten nach hinten verschoben.

EC Red Bull Salzburg – Hydro Fehérvár AV19

Sa, 17.09.2022; Salzburger Eisarena, 19:15 Uhr

Live.ice.hockey

 

Meisterduell: Red Bulls gewinnen gegen Berliner Eisbären

21.08.2022

Bully (c) GEPA pictures Gintare Karpaviciute
Freundschaftspartie der Eisbullen

Der EC Red Bull Salzburg gewann das Freundschaftsspiel gegen die Eisbären Berlin mit 1:0 in der Verlängerung und entschied damit das Duell der beiden Meister für sich. In einem spannenden und sehenswerten Spiel auf Augenhöhe setzte Mario Huber in der 64. Minute vor 1.600 Zuschauern in der Salzburger Eisarena den entscheidenden Treffer.

Nach dem feierlichen Raufziehen des Meisterbanners der letzten Saison, der nun dauerhaft seinen Platz neben den früheren Erfolgen der Red Bulls unterm Hallendach der Salzburger Eisarena gefunden hat, ging es hinein in die Partie gegen den deutschen Meister. Der testete gleich einmal in der Anfangsphase Salzburgs Torhüter Atte Tolvanen, der heute sein erstes Spiel der neuen Saison mit den Red Bulls bestritt. Danach ging es ausgeglichen hin und her, bis zum ersten Powerplay der Red Bulls (6.), in dem die Linie mit Raffl, Nissner, Schneider schon ordentlich Dampf machte. Danach blieben die Salzburger am Drücker und hatten ihre stärkste Phase ab der 12. Minute, als sie lange Zeit in der Offensivzone spielten und Chancen kreierten. Berlins Goalie Tobias Ancicka vereitelte einige gute Möglichkeiten und danach kamen auch die Gäste wieder gefährlich vors Salzburger Tor. Nach einem ersten, schon flotten Drittel ging es noch torlos in die Kabinen.

Red Bulls hinterlassen im ersten Preseason-Spiel der neuen Saison guten Eindruck

08.08.2022

EC Red Bull Salzburg vs HC Ceske Budejovice (c) GEPA pictures Gintare Karpaviciute.
EC Red Bull Salzburg vs HC Ceske Budejovice (c) GEPA pictures Gintare Karpaviciute

Der EC Red Bull Salzburg musste sich im ersten Vorbereitungsspiel auf die neue Saison bei HC Motor České Budějovice knapp mit 2:3 (0:0, 1:1, 1:2) geschlagen geben. Vor 2.510 Zuschauern in der Budvar Arena zeigte der amtierende Meister der win2day ICE Hockey League dennoch eine ansprechende Leistung.

PFreundschaftsspiel

HC Motor České Budějovice – EC Red Bull Salzburg 3:2 (0:0 | 1:1 | 2:1)

 

Weiteres Pre-Season Programm der Red Bulls

Sa, 20.08.22 | 16:30 | EC Red Bull Salzburg - Eisbären Berlin

Fr, 26.08.22 | 19:15 | EC Red Bull Salzburg - Bietigheim Steelers

So, 28.08.22 | 16:30 | Augsburger Panther - EC Red Bull Salzburg

 

Red Bulls Salute 2022 | Kitzbühel

Sa, 13.08.22 | 20:30 | EC Red Bull Salzburg - EV Zug

So, 14.08.22 | 15:00 oder 19:00 | EC Red Bull Salzburg - Red Bull München oder Mountfield HK