ADAC GT MASTERS 2021 AM RED BULL RING

15.03.2021

Spielberg ADAC GT Masters (c) Philip Platzer Red Bull Content
Spielberg ADAC GT Masters

Österreichs erstes große Motorsport-Spektakel des heurigen Jahres soll von 11. bis 13. Juni am Red Bull Ring mit Publikum starten. Deutsche GT-Meisterschaft, ADAC Formel 4, der Porsche Carrera Cup Deutschland, die ADAC TCR Germany und die ADAC GT4 Germany sollen den Asphalt endlich wieder zum glühen bringen

Premiere für die Deutsche GT-Meisterschaft – ab sofort wird in der Rennserie mit dem Status Internationale Deutsche GT-Meisterschaft um den Titel des deutschen GT-Meisters gekämpft. Für die neue Saison sind bereits 20 Teams mit über 30 Supersportwagen von acht verschiedenen Marken eingeschrieben. Zurück im Starterfeld des ADAC GT Masters sind Aston Martin mit dem Vantage GT3 und Honda mit dem NSX GT3 Evo.

Gleich vier Lamborghini Huracán GT3 schickt das erfahrene Lokalmatadoren-Team aus Knittelfeld von Grasser Racing in die Internationale Deutsche GT-Meisterschaft. Einen der steirisch-italienischen Boliden lenkt der Tiroler Clemens Schmid. Stammfahrer beim ADAC GT Masters ist der Unzmarkter Klaus Bachler, der auch 2021 beim Heimrennen am Red Bull Ring satte Punkte holen will. Nach seinem letzten Einsatz 2019 teilt sich der Linzer Thomas Preining dieses Jahr beim Küs Team75 Bernhard ein Porsche-Cockpit mit dem Titelverteidiger Christian Engelhart.

Red Bulls zum dritten Mal im Viertelfinale gegen Dornbirn

11.03.2021

Jack Skille (c) GEPA pictures Jasmin Walter
Jack Skille

Die Spannung steigt! Am kommenden Freitag geht in der Salzburger Eisarena das erste Playoff-Viertelfinalspiel der bet-at-home ICE Hockey League zwischen dem EC Red Bull Salzburg und den Dornbirn Bulldogs über die Bühne (19:15 Uhr, kostenloser Red Bulls Livestream). Für beide ist es das dritte Aufeinandertreffen in einem Viertelfinale, bislang haben sich immer die Red Bulls durchgesetzt.

Zweimal haben sich Salzburg und Dornbirn in der Vergangenheit im Playoff (der damaligen Erste Bank Eishockey Liga) bereits ‚gebattelt‘. Beide Male entschieden die Red Bulls die Best-of-Seven-Serie mit 4:2 für sich. In der Saison 2013/14 lagen die Salzburger dabei schon mit 0:2 Siegen zurück, konnten dann aber mit vier Siegen in Folge die Serie entscheiden. In der Saison 2017/18 führten die Red Bulls bereits mit drei Siegen. Dann kam Dornbirn plötzlich wieder auf 2:3 heran, ehe die Red Bulls im sechsten Spiel den Halbfinaleinzug fixierten. 

Was erwartet die Red Bulls nun beim dritten Mal im Viertelfinale mit den Dornbirn Bulldogs?

Wir haben mit Stürmer Jack Skille gesprochen.

 

HiTec Kompetenz aus Eggelsberg für Williams Racing

10.03.2021

Williams Racing FW43B (c) Williams Racing
Williams F1 Bolide 2021

Das Technologie Unternehmen Bernegger und Rainer - B & R – kurz hinter der Salzburger Landesgrenze im oberösterreichischen Eggelsberg kooperiert jetzt mit dem britischen F1-Rennstall Williams. B & R ist ein weltweit führender Hersteller von Automatisationslösungen. Laut Williams Racing handelt es sich um eine „Technologie- und Innovationspartnerschaft“.

Die Vereinbarung sieht vor, dass B & R Industrial Automation seine Technik in die Windkanalanlagen am Standort des Teams in Grove einbettet. Die Verbesserungen ermöglichen die Messung des Energieverbrauchs der Windkanalinfrastruktur sowie eine detailliertere Steuerung der Anlage, um den Energieverbrauch zu verbessern, die vorbeugende Wartung zu optimieren und so die Geschäftseffizienz zu steigern. 

Al Peasland, Leiter der Abteilung für technische und Innovationspartnerschaften bei Williams Racing: „Nach einer langjährigen Beziehung freuen wir uns, B & R Industrial Automation als offiziellen Lieferanten von Williams Racing begrüßen zu dürfen. Mit einer gemeinsamen Vision zur Anlagen- und Prozessoptimierung und dem Know-how von B & R in Bezug auf Prozesssteuerung und -automatisierung freuen wir uns über die geschäftlichen Vorteile und die betriebliche Effizienz, die unsere Partnerschaft dem Team bringen wird. “

Jason Johnson, Business Development Manager bei B & R Industrial Automation: "Obwohl Williams Racing auf dem Höhepunkt der Technik steht, stehen sie immer noch vor den gleichen Herausforderungen bei der Herstellung, denen wir alle gegenüberstehen - eine Anforderung, den Energieverbrauch und den CO2-Fußabdruck zu reduzieren und gleichzeitig die Anlagen zu erhalten und zu verbessern. Wir freuen uns, dass Williams Racing die B & R APROL-Plattform als Grundlage für seine digitale Strategie ausgewählt hat. Mit dem APROL Edge Controller können Entscheidungen mithilfe von Echtzeitdaten und -analysen schneller getroffen werden, indem unterschiedliche Datensätze aus verschiedenen Geräten verwendet werden die Anlage zu erweitern und dies durch eine verbesserte Datensichtbarkeit zu erweitern, um Energieeffizienz- und Produktivitätsziele zu erreichen. "

 

Formel 1: Neues Safety Car und Medical Car von Aston Martin

08.03.2021

Aston Martin Saftey Car (c) Aston Martin
Saftey Car und Medical Car von Aston Martin

Es kommt Farbe in die neue Formel1-Saison – auch und vor allem beim Safety Car:  Mercedes ist wie gewohnt wieder dabei, allerdings mit einem roten Auto. Neu kommt Aston Martin hinzu. 

Wenn Aston Martin Ende dieses Monats in die FIA Formula One World Championship zurückkehrt, wird der Fahrzeughersteller mit mehr als zwei Grand-Prix-Teilnehmern in der Startaufstellung des Formel 1 Gulf Air Bahrain Grand Prix 2021 vertreten sein:  Zum ersten Mal in der Geschichte des Sports werden auch die offiziellen Safety und Medical Cars der Formel 1 die berühmten Flügel der britischen Luxusmarke tragen.

Für die anspruchsvolle Aufgabe, in den Ablauf einer Veranstaltung mit den schnellsten Rennwagen der Welt einzugreifen und das Tempo zu kontrollieren, wurde eine speziell ausgerüstete Version des Aston Martin Vantage entwickelt – der leistungsstärkste Vantage im Programm.  Das Fahrzeug wurde von einem erfahrenen Team am Hauptsitz von Aston Martin in Gaydon entwickelt und zeichnet sich durch deutliche Verbesserungen an Fahrwerk und Aerodynamik aus.  Mit nur wenigen zusätzlichen Modifikationen zur Erfüllung der FIA-Vorschriften ist das neue Safety Car der Höhepunkt der Vantage-Performance.

Der Aston Martin DBX, der von den Kritikern hochgelobte erste SUV der Marke, wird zudem die Rolle eines offiziellen Medical Car der Formel 1 übernehmen und seine ganze Kraft und sein exzellentes Fahrverhalten unter Beweis stellen, wenn er im Notfall zur Hilfe eilt. 

 

Red Bull Salzburg stürmt ins ÖFB Cup-Finale

04.03.2021

Joerg Siebenhandl und Patson Daka (c) GEPA pictures Wolfgang
Joerg Siebenhandl (Sturm) und Patson Daka

Dauerkarte für die Roten Bullen im ÖFB Cup Finale: Zum achten Mal in Serie steht der Meister jetzt im Finale des nationalen Cup Bewerbes.

Der Titelverteidiger besiegte am Mittwoch im Halbfinale Sturm Graz mit 4:0 (1:0). Im Finale am 1. Mai im Wörthersee Stadion gehts dann gegen den LASK zur Sache: Die Linzer haben sich in der Verlängerung gegen den WAC knapp mit 1:0 den Finalplatz gesichert.

Schon am Wochenende geht es für die Roten Bullen in der  20. Runde der Tipico Bundesliga gegen St. Pölten weiter.

Der FC Red Bull Salzburg ist in der Tipico Bundesliga gegen den spusu SKN St. Pölten ungeschlagen (13 Siege, 2 Remis) – wie sonst nur der LASK (9 Siege, 3 Remis). Salzburg erzielte 57 Tore in der Tipico Bundesliga in Spielen gegen den spusu SKN St. Pölten – so viele wie kein anderes Team. Der Meister erzielte 59 Tore in den ersten 19 Spielen dieser Saison der Tipico Bundesliga. Mehr Tore in den ersten 19 Spielen einer BL-Saison erzielten nur Salzburg selbst in der Vorsaison (68 Tore) sowie 1985/86 der SK Rapid Wien (62) und FK Austria Wien (61).

Der spusu SKN St. Pölten holte aus den ersten 19 Spielen 20 Punkte – nur 2018/19 waren es mehr (30). Die Niederösterreicher erzielten dabei 29 Tore – erstmals so viele zu diesem Zeitpunkt einer Saison der Tipico Bundesliga. St. Pölten benötigte in dieser Saison der Tipico Bundesliga 6,7 Schüsse für ein Tor – nur der FC Red Bull Salzburg (6,0) weniger.

Red Bull Salzburg – spusu SKN St. Pölten
Sonntag, 07.03.2021, 14:30 Uhr,
Red Bull Arena (live bei Sky)