Covid-19 im Salzburger Land: Rasant steigende Infektionszahlen im Tennengau

12.10.2020

Aufgrund zuletzt deutlich steigender Covid-19-Infektionszahlen im Tennengau verschärft das Land ab Dienstag die Maßnahmen in diesem Bezirk und für Kuchl gelten zusätzliche Einschränkungen.

„Wir haben die Spitzenwerte vom März wieder erreicht. Ein zweiter Lockdown wäre aber eine Katastrophe. Leider müssen wir die soziale Nähe reduzieren, denn der private Bereich ist massiv betroffen, hier passieren viele Infektionen und das Contact-Tracing, um die Infektionsketten zu unterbrechen, stößt trotz aller Verstärkungen und Bemühungen an die Grenzen des Bewältigbaren“, so Landeshauptmann Wilfried Haslauer nach einem Gespräch mit den Tennengauer Bürgermeistern am Sonntagnachmitttag.

 

Gastro-Fleisch: 4 von 11 Proben kontaminiert

28.09.2020

Sebastian Bohrn Mena (c) Sascha Osaka
Sebastian Bohrn Mena

Elf Fleischproben haben Testkäufer im Sommer im Großhandel erworben und danach einem Labortest unterziehen lassen. Die Ergebnisse sind erschreckend, weisen doch 36 Prozent der Proben eine Belastung mit Antibiotika-resistenten Keimen wie etwa Escherichia coli auf.  Dieses Fleisch wird primär in der Gastronomie eingesetzt und stammt überwiegend aus dem Ausland. Aufgrund der fehlenden Kennzeichnung wird dort überwiegend importierte Ware angeboten. So der Inhalt einer aktuellen Pressaussendung von Sebastian Bohrn Mena, Sprecher des Tierschutzvolksbegehrens.

 

 

Schluss mit lustig: Sperrstunde auf 22.00 Uhr vorverlegt

22.09.2020

Überfällig – aber erst jetzt von der Politik realisiert:  Im Zusammenhang mit den steigenden COVID-Infektionszahlen unter anderem im SalzburgerLand haben die westlichen Bundesländer Salzburg, Tirol und Vorarlberg in Abstimmung mit der Bundesregierung eine befristete Vorverlegung der Sperrstunde in der Gastronomie auf 22.00 Uhr beschlossen. Die Maßnahme soll vorerst auf drei Wochen befristet sein, wird allerdings erst zögerlich ab kommenden Freitag in Kraft treten.

Salzburgs Landeshauptmann Wilfried Haslauer betont die Notwendigkeit dieses Schritts: „Die aktuelle Entwicklung macht eine Vorverlegung der Sperrstunde auf 22.00 Uhr zwingend notwendig, da eine der größten Verbreitungsgefahren auf ausufernde Feiern in Nachtlokalen zurückzuführen ist. Diese Maßnahme zielt darauf ab, einerseits nach der Sperrstunde ‚private Feiern‘ in Lokalitäten außerhalb von Privatwohnungen zu unterbinden und andererseits auf den Schutz der gesamten Gastronomiebranche. Kurzsichtige Leichtsinnigkeit bringt nicht nur eine ganze Branche unter Druck, sondern bedroht unser ganzes

 

Covid-19 Alarm bei Billa in Salzburg

19.09.2020

Die Gesundheitsbehörde der Bezirkshauptmannschaft Salzburg-Umgebung meldet eine auf Covid-19 positiv getestete Person und ruft nun Personen auf, die am Montag, 14. September, in der Zeit von 7 bis 14 Uhr, oder am Dienstag, 15. September, in der Zeit von 13 bis 19.30 Uhr in der Billa-Filiale Klessheimer Allee 90, Salzburg, waren.

 

RED BULL BASEMENT 2020: Studentische Start-ups gesucht!

17.09.2020

Red Bull Basement 2020 (c) Ryan Bolton Red Bull Content Pool
Red Bull Basement 2020

Red Bull Basement 2020 sucht die innovativsten Köpfe an Österreichs Universitäten und Fachhochschulen. Wer ist der Daniel Düsentrieb unter den Studierenden oder ein innovativer Querdenker, der nur so vor neue Ideen und disruptiven Ideen sprüht? Ob Entrepreneur oder technischer Innovator – ab sofort kann man sich für Red Bull Basement 2020 bewerben. Den besten Ideen aus Österreich winkt eine Partnerschaft mit Red Bull um die Idee in die Realität umzusetzen und wird im Vorfeld des Global Workshops seine Idee mit Hilfe des Red Bull Basement Netzwerks, eines internationalen Mentorenprogramms und einer Mikrofinanzierung weiterentwickeln. 

„Es ist so, weil es schon immer so war“ – wir denken anders, wir denken weiter! Red Bull Basement 2020 ist ein Aufruf an Innovatoren und Entrepreneurs aus allen Studienbereichen, Ideen zu entwickeln und Realität werden zu lassen. Gemeinsam mit den Partnern wie NTT, HONOR und Talent Garden sucht Red Bull in ganz Österreich nach diesen Persönlichkeiten, die einen positiven sozialen Wandel an der Uni, in der Region, im Land oder möglicherweise sogar in der ganzen Welt herbeiführen wollen. „Wir sind glücklich, Teil dieser großartigen Initiative sein zu dürfen“, sagt Talent Garden CEO Petra Hauser über die Partnerschaft mit Red Bull Basement. „Das Weiterentwickeln von Talenten steht in unserer DNA steht und wir wollen gemeinsam den teilnehmenden Studierenden Flügel für ihre Ideen verleihen.“